Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen
Einbetten
Fitness
Fernwanderweg

36 FORCELLA DELLE GENZIANE vom oberen Val Sesis - Sappada

Fernwanderweg · Carnia
Verantwortlich für diesen Inhalt
Alte Dolomiti - Sappada Val Comelico Verifizierter Partner 
  • L'incantevole forcella delle Genziane e il primo campanile delle Genziane
    / L'incantevole forcella delle Genziane e il primo campanile delle Genziane
    Foto: © Giovanni Borella, © Giovanni Borella
  • La forcella delle Genziane con il primo campanile delle Genziane. Dietro la forcella spuntano il monte Lastroni e la Cresta del Righile
    / La forcella delle Genziane con il primo campanile delle Genziane. Dietro la forcella spuntano il monte Lastroni e la Cresta del Righile
    Foto: © Davide Borella, © Davide Borella
  • Tramonto sulla forcella delle Genziane con il primo campanile, a sinistra del quale appare, in lontananza, il monte Cimon
    / Tramonto sulla forcella delle Genziane con il primo campanile, a sinistra del quale appare, in lontananza, il monte Cimon
    Foto: © Davide Borella, © Davide Borella
  • Panorama dalla forcella delle Genziane verso il monte Lastroni e il gruppo del Rinaldo
    / Panorama dalla forcella delle Genziane verso il monte Lastroni e il gruppo del Rinaldo
    Foto: © Davide Borella, © Davide Borella
  • Sul grande ghiaione che porta alla forcella delle Genziane
    / Sul grande ghiaione che porta alla forcella delle Genziane
    Foto: © Giovanni Borella, © Giovanni Borella
  • Sul grande ghiaione che porta alla forcella delle Genziane
    / Sul grande ghiaione che porta alla forcella delle Genziane
    Foto: © Giovanni Borella, © Giovanni Borella

Ein kleiner, eindrucksvoller grüner Sattel mit bunten Alpenblumen, die ihm seinen namen verleihen (auf Deutsch: Enzianjoch). Im Norden grenzt er an die glatten Wände der Creta Cacciatori, im Süden an den grasbewachsenen kleinen Gipfel der ersten Genziane-Zinne .

 

mittel
3,4 km
2:15 h
708 hm
102 hm
Die hier vorgeschlagene Strecke ist in gewisser Hinsicht einzigartig, da sie an einen der bezauberndsten Orte des Gebirges führt, einen kleinen grünen Flecken zwischen Himmel und Erde, eine ganz unerwartete, winzige Oase für Wanderer, die noch das Weißgrau der Geröllhalden und glatten Kalkwände der umstehenden Zinnen vor Augen haben. Die Strecke ist sonnig und ohne nennenswerte Schwierigkeiten. Anstrengend ist nur der Aufstieg zum enormen Kies- und Geröllkegel kurz vor dem Joch, das an sich schon ein hübsches Ziel abgibt. Es ist allerdings oft nur eine obligatorische Übergangsstelle auf dem Weg zum Gipfel des Monte Avanza (s. Abteilung Normalwege).
outdooractive.com User
Autor
Giovanni Borella
Aktualisierung: 20.07.2018

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2358 m
Tiefster Punkt
1732 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Schwierigkeitsgrad: E

Wegbeschreibung

Auf Strecke 35 bis zum kleinen Plateau unter der großen Geröllhalde und auf einem kleinen Pfad im Zickzack hinauf. Der Pfad mündet an einem etwas breiteren Weg, der sich in kurzen Serpentinen eine Hangwiese hinaufzieht. Und schon ist man am außerordentlichen Joch angelangt, das vor der Kulisse der umstehenden Zinnen zur verdienten Rast einlädt.

Rückweg

Der Rückweg kann auf der gleichen Strecke erfolgen. Wer allerdings gerne noch ein Stück gehen möchte, um andere bezaubernde Ecken zu sehen, sollte stattdessen zum Plateau zurückgehen und dort den nach Norden aufsteigenden Pfad einschlagen, der zum Cacciatori-Pass und weiter (Wegweiser) zum Sesis-Pass führt, um anschließend wieder zur Calvi-Hütte und zum großen Parkplatz an der SP 22 hinabzusteigen. Wenn man etwa 500 Meter auf der Kreisstraße weitergeht, gelang man wieder zum Ausgangspunkt bei der Wegegabelung an der Sennerei Casa Vecchia. Damit ist auch der Chiadènis-Ring geschafft.

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
3,4 km
Dauer
2:15 h
Aufstieg
708 hm
Abstieg
102 hm

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.